Männerchor Vahlhausen

Konzert im Advent

Zum 42. Mal veranstaltete der Männerchor Vahlhausen sein Konzert im Advent am 2. Adventssonntag in der vollbesetzten Kirche in Vahlhausen. Es war eine gelungene und sehr abwechslungsreiche Veranstaltung, das Publikum bedankte sich am Ende bei allen Mitwirkenden mit reichlichem Applaus.
Das Konzert begann mit dem Choral "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" in einer Bearbeitung für vierstimmigen Männerchor mit Orgelbegleitung, die von Bärbel Austermann übernommen wurde. Es folgten zwei russische Lieder, die in ihrer Melodik und Rhythmik glänzend vom Chor, der von Eckhard Althoff geleitet wird, interpretiert wurden. Für die solistischen Einlagen sorgte die Sopranistin Marion Hanewinkel, am Klavier begleitet von Werner Czesla, mit Liedern von F. Mendelssohn-Bartholdy, H. Jost und C. Franck. Ganz emphatischen Applaus erhielt der neunjährige Elias Weiß mit den zwei Liedern "Wir sagen euch an den lieben Advent" und dem alten Weihnachtschoral "Es kommt ein Schiff geladen". Beide Lieder wurden im Wechsel mit Solist und Chor vorgetragen. Eckhard Althoff, der Dirigent des Chores, ließ es sich nicht nehmen, das Publikum mit einer adventlichen Orgelmusik auf die vorweihnachtliche Zeit einzustimmen.
Zur Abrundung des musikalischen Programms gestaltete der Shantychor Vahlhausen, der ein Bestandteil des Männerchores Vahlhausen ist und von Kurt Westerwelle am Akkordeon betreut wird, drei Weihnachtslieder, die inhaltlich von der Sehnsucht der Seeleute nach Zuhause und Weihnachten handeln, Lieder, die das Publikum sehr stark berührte.
An dieser Stelle wurde der Ablauf des Programms unterbrochen und durch eine zusätzliche Pointe ergänzt, die von Helmut Zalberg, dem Sprecher des Shantychores , für alle überraschend erläutert wurde: eine Sammlung für ein Klinikprojekt in Ghana, das von dem Pastor der Gemeinde, Andres Wagner, schon seit Jahren betreut wird. Am Ende kam ein ansehnlicher Betrag zusammen, für den sich Pastor Wagner sehr herzlich bedankte und dabei gleichzeitig berichtete, wie viele Möglichkeiten es dort gibt, dieses Geld sinnvoll anzulegen.
Die Moderation des Konzertes lag ebenfalls in den Händen von Helmut Zalberg, der in zum Teil witziger, aber auch besinnlich-hintergründiger Form die einzelnen Programmtitel begleitete. Zum Schluss bedankte sich der erste Vorsitzende des Chores, Werner Kroos, bei allen Mitwirkenden jeweils mit einem Blumenstrauß, wünschte allen ein geruhsames Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr und forderte alle auf, das Konzert mit dem gemeinsamen Lied "O du fröhliche, o du selige" zu beenden.



Der Männerchor Vahlhausen


Chorleiter Eckhard Althoff an der Orgel


Der Shantychor mit Kurt Westerwelle


Helmut Zalberg fordert zur Spende für Ghana auf.


Elias Weiß singt mit Männerchor und Shantychor


Sopranistin Marion Hanewinkel mit Werner Czesla am Klavier


Dank an die Mitwirkenden


Pastor Wagner bedankt sich für den gefüllten Spendenkorb.


FOTOS: Ursula Dziemba