Männerchor Vahlhausen

Konzert im Advent am 8. Dezember 2013

Der Männerchor mit Solist Ingo Dickewied und Chorleiter Eckhard Althoff

Seit 40 Jahren lädt der Männerchor Vahlhausen am 2. Advent zum Konzert in die evangelisch-reformierte Kirche in Vahlhausen ein.
Vorsitzender Werner Kroos freute sich, dass er auch im Jahr 2013 wieder so viele Zuhörer begrüßen durfte. Hedwig Obermeier führte gekonnt durch das Programm.
Nicht nur die bekannten Weihnachtlieder, sondern auch romantische Lieder von Karl Komzàk und die "Hymne an die Nacht" von Ludwig van Beethoven standen auf dem Programm des Männerchors unter der Leitung von Eckhard Althoff.
Der bekannte Bariton Ingo Dickewied stellte trotz Erkältung sein Können mit Liedern von Engelbert Humperdinck, Max Reger, Felix Mendelsohn-Bartholdy, Felix Bernhard und Udo Jürgens unter Beweis. Zusammen mit dem Männerchor sang er "White Christmas". Begleitet wurde er am Klavier von Werner Czesla.
Mit weihnachtlichen Seemannsliedern erfreute der Shantychor unter der Führung von Kurt Westerwelle das Publikum.
Der Singekreis der Kirchengemeinde, Leitung Tamara Schwab, bereicherte das Konzert mit adventlichen Liedern. Besonders begeistert waren die Zuhörer, als der erst 8-jährige Solist Elias Weiß gemeinsam mit dem Singekreis "Wachet auf, ruft uns die Stimme" von Johann Sebastian Bach vortrug.
Bärbel Austermann begleitete den Männerchor bei "Panis angelicus" an der Orgel. Ein stimmgewaltiger Chor, gebildet aus Singekreis und Männerchor, intonierte "Machet die Tore weit" und "Freue dich, Welt".
Traditionell beendete der Männerchor das abwechslungsreiche Konzert mit "Stille Nacht" von Franz Gruber.


Solist Elias Weiß, am Klavier Tamara Schwab


Singekreis und Männerchor gemeinsam

Bariton Ingo Dickewied


Vorsitzender Werner Kroos bedankt sich bei Mattis Säck, Ingo Dickewied, Elias Weiß, Hedwig Obermeier und Bärbel Austermann

FOTOS: Bettina Lichtwark