Friedhofsgemeinde

Ehrenmal Als 1872 der Friedhof der kirchlichen Landgemeinde Detmold geschlossen werden sollte, tun sich Bewohner aus Vahlhausen und Niederschönhagen zusammen, kaufen ein Grundstück und gründen den Totenhofsverein Vahlhausen.

1873 finden die ersten Begräbnisse statt.
1880 wird der Totenhof in Erbbegräbnisse aufgeteilt und 1890 ins Grundbuch eingetragen.
1912 gibt sich der Verein eine Satzung, die von der Fürstlichen Lippischen Regierung genehmigt wird.

Da der Totenhofsverein rapide wächst, auch durch die Gründung der Kirchengemeinde Vahlhausen, muss das Friedhofsgelände 1913 durch Ankauf erweitert werden. Seit dieser Zeit gehören Mosebeck teilweise, Hohenwart und Neumeiersfeld dazu.
Die erforderliche neue Satzung wird 1914 verabschiedet und behält bis zum Jahr 2001 Gültigkeit.

Das Ehrenmal für die Gefallenen und die Vermissten wird 1929 von der Gemeinde Vahlhausen auf dem Friedhofsgelände errichtet.

historische Grabsteine Nach Gründung der Gemeindeverwaltung Detmold Land wird der Totenhof auch durch diesen Zweckverband verwaltet. Mit der Gemeinderegionalreform 1970 geht der Friedhof zunächst an die Stadt Detmold. 1972 jedoch muss die Stadt den Friedhof auf Betreiben des Totenhofsverein zurückgeben.

Im Jahre 2001 wird auf Beschluss der Mitgliederversammlung die Satzung geändert.
Der Totenhofsverein soll in Friedhofsgemeinde Vahlhausen umbenannt werden. Da der Totenhofsverein kein eingetragener Verein war, konnte die Namensänderung nur mit Genehmigung der Bezirksregierung durchgeführt werden.

Seit 2005 ist die Friedhofsgemeinde Vahlhausen ein nicht eingetragener rechtsfähiger Verein.

Heute besteht die Friedhofsgemeinde aus ca. 100 Mitgliedern. Etwa ebenso viele Bürger haben das Nutzungsrecht an Doppel-, Einzel- oder Urnengräbern. Außerdem können anonyme Körper- und Urnenbestattungen durchgeführt werden. Ab 2008 werden auch Rasenreihengräber mit Namensplatten, sowohl als Körper- als auch Urnenbestattung ermöglicht.

Der Vorstand besteht zur Zeit aus folgenden Personen:

Vorsitzender Wolfgang Kohl 05231 21080
Rechnungsführer Otto Obermeier 05231 24939
Schriftführerin Annegret Rethmeier 05231 27500
Beisitzer Friedrich Wilhelm Austermann
Bernd Middeke
Jürgen Skrabanik
Klaus-Peter Säck
05231 22936
05231 34170
05231 32751

Friedhof Vahlhausen